VfB Saxonia Halsbrücke e.V.

B-Jugend : Spielbericht Mittelsachsenliga Staffel Süd, 10.ST

SpG SGD/Deutschenb.   VfB Halsbrücke
SpG SGD/Deutschenb. 2 : 2 VfB Halsbrücke
(1 : 1)
B-Jugend   ::   Mittelsachsenliga Staffel Süd   ::   10.ST   ::   12.11.2017 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Robert Beer

Assists

Paul Schütt, Sayed Sajad Jawadi

Gelbe Karten

Sayed Sajad Jawadi

Zuschauer

40

Torfolge

1:0 (20.min) - SpG SGD/Deutschenb.
1:1 (36.min) - Robert Beer per Elfmeter (Sayed Sajad Jawadi)
2:1 (70.min) - SpG SGD/Deutschenb. per Elfmeter
2:2 (78.min) - Robert Beer per Weitschuss (Paul Schütt)

Punktgewinn beim "Angstgegner" - B-Jugend seit 10 Spielen ungeschlagen

Beim Staffelmitfavoriten Dittmannsdorf/Deutschenbora gelang unserem Team am Sonntag ein 2:2-Unentschieden. Dieser Gegner war es auch, der unserem Team zu Saisonbeginn die bisher einzige Niederlage beigebracht hat. Umso erfreulicher der Punktgewinn.

Beide Teams begannen verhalten im Wissen, der Sieger dieser Partie übernimmt die Tabellenführung. Nach einem Eckball unseres Teams konnte der Gastgeber einen Konter erfolgreich abschließen, hier haben wir uns zu sehr locken lassen und beim Rettungsversuch auch noch Pech gehabt.

Nach diesem Gegentreffer versuchten wir, gezielter nach vorn zu spielen, was das eine oder ander Mal auch klappte. In einer unklaren Situation und zur Überraschung aller pfiff der Schiedsrichter noch vor der Halbzeit ein Handspiel zu unseren Gunsten. Unser Torschütze vom Dienst, Robert Beer, nahm das Geschenk dankend an.

In der zweiten Hälfte versuchten wir, aus einer kompakten Abwehr heraus auf Konter zu lauern. Der Gastgeber schnürte uns aber immer mehr in unserer Hälfte ein und wollte die Entscheidung erzwingen. Mit Glück und Geschick verteidigten wir aber lange erfolgreich. Nach einer ungestümen Rettungsaktion durch Pascal Judefeind, der an diesem Tag überraschenderweise viel Spaß am Spiel hatte, war doch der vorherige Faschingsabend lecker und lang ( ;-) ), zeigte der Schiedsrichter erneut auf den Punkt. Timo Lantzsch nahm dieses Geschenk auch dankend an und brachte Dittmannsdorf wieder in Führung. Nun warfen wir alles nach vorn, was auch zwei Minuten vor Schluß belohnt wurde, als Robert Beer mit einer Direktabnahme aus gut 25 Metern über den Torhüter einnetzen konnte.

Fazit des Spiels: Ein sehr körperbetontes, aber dennoch faires Spiel mit einem gerechten Endergebnis. Lediglich die Qualität der Fans in Dittmannsdorf ist zum Teil gewöhnungsbedürftig, manche Äußerungen zeugen nicht unbedingt vom höchsten Niveau (Bitte nicht persönlich nehmen, wir wissen, dass die Zurufe nicht immer ernst gemeint sind). Dennoch in diesem Jahr ein recht faires Spiel, wir haben das auch schon anders erlebt...

Wir haben zwar gegen Dittmannsdorf auch in dieser Saison nur 1 Punkt geholt, stehen aber weiterhin drei Punkte vor denen in der Tabelle. Dies gilt es, im letzten Spiel vor der Winterpause sowie im neuen Jahr zu verteidigen.


Zurück